zur Person

Ich bin 1974 in Leipzig geboren und habe in Sachsen studiert. Nach dem Abschluss des Studiums für Rechtswissenschaften und den ersten Berufserfahrungen in Kanzleien in Leipzig habe ich Auslandserfahrungen in einer Kanzlei in London sammeln dürfen. Daneben schloss ich erfolgreich die Qualifikation zum Qualitäts- und Projektmanager ab.

Zurück in Leipzig habe ich 2009 meine Anwaltskanzlei, zunächst in Gohlis gegründet. Um den hohen Anforderungen am Markt besser gerecht zu werden und meine Spezialisierung auf das Familienrecht voranzubringen, schloss ich mich ab dem Jahr 2010 mit dem Kollegen Baunack zu einer Bürogemeinschaft in Leipzig – Reudnitz zusammen. Mit dem Zusammenschluss in neuen Kanzleiräumen wurde dem Erfolg der Kanzlei und der stetigen Weiterentwicklung und Spezialisierung Rechnung getragen.

Im Jahr 2011 erfolgte sodann die Weiterbildung zur Mediatorin, so dass ich meine Kernkompetenz in der vermittelnden und lösungsorientierten Arbeitsweise erweitert habe.

Die Spezialisierung auf das Familienrecht wird konsequent ausgebaut.  2012 wurde der Fachlehrgang zum Fachanwalt für Familienrecht erfolgreich abgeschlossen.

Seit 2017 wird der Fachanwaltslehrgang für Erbrecht besucht.

Die Qualität unserer anwaltlichen Leistungen sichern wir durch regelmäßige Fortbildung.
Deshalb hat uns die Bundesrechtsanwaltskammer im Oktober 2012 das Zertifikat “Qualität durch Fortbildung” verliehen.

Die Anforderungen dafür sind hoch. Doch ich erfülle sie in Ihrem Interesse gern. Fortbildung verstehe ich als eine der Grundpflichten zur Qualitätssicherung meiner anwaltlichen Leistungen.

Diese Wortmarke steht dafür.

Neben dem hohen Anspruch auf bestmögliche Vertretung meiner Mandanten, durch stetige nachweisbare Weiterbildung, wird Wert auf soziales Engagement gelegt. So bin ich aktives Mitglied im Männer und Väter Hilfe e.V. und im Bürgerverein Schönefeld e.V.

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht nicht nur mit fachlichem Rechtsrat, sondern auch unterstützend bei der Trennungsbewältigung und damit verbundenen Problemfeldern, beiseite zu stehen. Besonders das Kindswohl liegt mir bei allen Familienstreitigkeiten am Herzen.

Ich habe mich bewusst für den Beruf der Rechtsanwältin entschieden und vertrete mit Leidenschaft meine Mandanten. Meinen Beruf übe ich gern und mit Begeisterung aus, dies zeigt sich auch in der ergebnisorientierten Arbeitsweise und dem erarbeiten tragfähiger Lösungen.